Musikschule Blöbaum Instrumente © 2017   Webmaster Tobias Blöbaum
Tasteninstrumente Klavier Das Klavierspiel wird von mehreren Kollegen sowohl in Bad Salzuflen - Wüsten als auch in Hiddenhausen unterrichtet. Alle Lehrer haben natürlich das Bestreben, alle Schüler gleichermaßen einfühlsam und kompetent zu unterrichten. Trotzdem ist es schon wichtig, dass "die Chemie" zwischen Lehrer und Schüler stimmt, um optimale Unterrichtserfolge zu erreichen. Notenkenntnisse sind für den Einstieg in das Klavierspiel weder für Kinder noch für beginnende Erwachsene erforderlich. Diese erarbeiten sich die Schüler nach und nach - je nach Alter eher spielerisch oder systematisch. Während die Kinder das Instrument überhaupt eher spielerisch für sich entdecken sollen und mit viel Einfühlungsvermögen durch die Anfangsphase "geführt" werden, ist jeder Lehrer bei fortgeschrittenen Schülern natürlich dankbar über deren eigenen Wünsche und Interessen. Sollten sich diese um Anschlagtechniken, Artikulation, Improvisation, Rhythmische Grundformen, Unabhängigkeit der Hände, Übetechniken und - tricks oder Noten und Musiktheorie drehen, wird mit viel Spaß daran gearbeitet. Ziel allen Unterrichtes ist jedoch immer die Ausbildung einer soliden Spieltechnik sowie ein Überblick über die unterschiedlichen Stilkenntnisse in Klassik, Jazz, Rock, Blues oder Pop.
Saiteninstrumente Akustische und Elektrische Gitarre Bassgitarre Die Gitarren begegnen uns in den unterschiedlichsten Musikstilen. In der Bluesmusik und dem Jazz stehen sie gleichberechtigt neben dem Klavier und in der Pop- und Rockmusik ist sie das bestimmende, das dominierende Instrument. Unsere Gitarrenlehrer legen im Einzel- oder im Gruppenunter- richt zunächst die Grundlagen des Gitarrenspiels. Der Schüler erlernt Ein- und Mehrstimmiges Spiel, akkordische Liedbegleitung und Rhythmusbildung. An die Notenlehre sowie die Unterschei- dung verschiedener Ton- und Taktarten wird der Schüler altersgerecht und spielerisch herangeführt. Das Ziel des Unterrichtes ist immer, nachdem die Grundlagen gelegt, und an Mindestmaß an technischen Fertigkeiten erlernt ist, den Schüler in die Bandprojekte einzuführen. Erst im gemeinsamen Spiel mit anderen Schülern der Schule wird der Basisstoff mit sehr viel Spaß an der Sache vertieft.
Blasinstrumente Das erste Blasinstrument, das besonders jüngere Kinder erlernen, ist zweifellos die Blockflöte. Früher oder später entdecken viele dieser Kinder ihre Liebe zur Querflöte oder zum Saxophon. Bei diesen Instrumenten wird frühzeitig zum Ensemblespiel hingeführt, was nicht nur viel Spaß macht, sondern auch ein besonderes Klangerlebnis ist. Bei den Blechblasinstrumenten hat nach wie vor die Trompete den höchsten Stellenwert in der Beliebtheitsskala.
Home Instrumente Preise Anfahrt Kontakt Galerie Neues
Schlagzeug und Percussion
Der Schlagzeugunterricht ist in aller Regel Einzelunterricht und wird ausschließlich in Bad Salzuflen-Wüsten erteilt. Die Unterrichtsinhalte richten sich nach den Wünschen und Bedürfnissen des Schülers. Bei Kindern und Jugendlichen ist dies in aller Regel zunächst das Schlagzeug in der aktuellen Rock- und Popmusik. Das generelle Unterrichtsziel ist darüber hinaus jedoch immer ein umfassender Blick in alle Facetten des Spielens von Rhythmen mit Schlaginstrumenten zu unterschiedlichen Musikrichtungen. So stehen auch das Jazzschlagzeug, Latin- Rhythmen, Bluesmusik, klassische Tanzrhythmen sowie Snare-Drum Rudiments (Marschtrommel) auf dem Lehrplan. Neben einem guten Rhythmusgefühl gehören eine gute Hand- und Fußtechnik sowie Körperkoordination zu den Grundlagen eines guten Schlagzeugers und damit auch zum Unterrichtsprogramm. Zur Ausstattung des Schlagzeugraumes gehören u.a. zwei Sets, so dass im Einzelunterricht auch Duette gespielt werden können. Die Schlagzeuglehrer in unserem Team stellen immer die Faszination des besonders vielseitigen Instrumentes in den Mittelpunkt des Unterrichtes. Es wird konzentriert gearbeitet und trotzdem wird darauf geachtet, dass der Spaß am Spielen und Trommeln nicht verloren geht.
Musikalische Frühförderung
Unser Angebot der musikalischen Frühförderung richtet sich an Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren. In kleinen Gruppen werden die Kinder spielerisch und ohne Leistungsdruck an Musik, Instrumente und Tanz heran- geführt. Wichtigste Ziele des Unterrichts sind zunächst die Förderung eines positiven Sozialverhaltens in der Gruppe. Gleichberechtigt dazu soll durch die vielen Sinneseindrücke die Entwicklung der Persönlichkeit des heranwachsenden Kindes unterstützt werden. Die Kinder lernen miteinander eine Vielzahl von Geräuschen zu hören oder ganz leise zu werden. Sie lernen sich frei zur Musik zu bewegen und sammeln so neben anderern einfachen Formen der gemeinsamen Bewegung nach Musik - etwa mit Kreistänzen oder Partnertänzen - erste Erfahrungen mit Tanz. Fingerspiele üben die Feinmotorik, Aufmerksamkeit und Reaktionen werden etwa durch das Singen von Liedern oder durch rhythmische Klatschübungen geschult. Die Gruppe besucht auch die anderen Kinder und Jugendlichen im Haus und lernt unterschiedliche Instrumente durch Ausprobieren kennen.
Gesang
Neben dem "klassischen" Gesang erfreut sich auch der sogenannte "Pop-Gesang" immer größerer Beliebtheit mit dem Hauptziel, die Songs der Lieblingsinterpreten singen zu können.
Bandprojekte
In einer Band zu spielen, ist für jeden Musikschüler ein besonderer Reiz. So ist es auch das Bestreben der Musikschule, interessierte Instrumentalisten und Sänger zu einer Band zusammenzuführen und diese zu coachen.
Instrumente